Mint Kooperationsbündnisse


Qualifizierter Nachwuchs ist für die Zukunft des CHEMPARK unerlässlich. Vor diesem Hintergrund fördert der CHEMPARK seit vielen Jahren naturwissenschaftliche Projekte an den drei Standorten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Kooperationen mit weiterführenden Schulen. Bei verschiedenen Projekten bieten Spezialisten aus dem CHEMPARK den Schülern Einblicke in die Welt der Naturwissenschaften. So können sie zum Beispiel die CURRENTA-Ausbildungseinrichtungen kennenlernen und in professionell ausgestatteten Laboren unter fachlicher Anleitung experimentieren. Vorträge, Rundfahrten und Besichtigungen runden das Angebot ab.

Der CHEMPARK und das Pascal-Gymnasium besiegelten eine erweiterte Kooperation. Schulleiter Manfred Schauf und CHEMPARK-Leiter Dr. Ernst Grigat (im Bild vorne rechts) zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern.

Damit die Teilnehmer einen möglichst großen und nachhaltigen Nutzen aus den Projekten ziehen, ist Eigeninitiative gefragt. Daher müssen die Inhalte im Schulunterricht sowohl vor- als auch nachbereitet werden. Das gilt insbesondere für die MINT-Kooperationsbündnisse, die der CHEMPARK mit ausgewählten Schulen geschlossen hat. MINT bringt Schüler auf den Geschmack: für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das Angebot gut ankommt und die Schüler motiviert, bei naturwissenschaftlichen Themen weiterhin am Ball zu bleiben.

Kontakt

Anne Papsdorf
+49 214 / 30 35396


x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.