02. Januar 2019CHEMPARK Leverkusen

"Eine gute Aktion!"

Chemieexperte Günther Cordier sorgt bei seinem Vortrag "Gefahren erkennen – Gefahren vermeiden" im Haus der Jugend in Opladen für den einen oder anderen Knalleffekt.
Chemieexperte Günther Cordier sorgt bei seinem Vortrag "Gefahren erkennen – Gefahren vermeiden" im Haus der Jugend in Opladen für den einen oder anderen Knalleffekt.

Nachbarschaftsbüro kooperiert mit Jugendzentrum Bunker – Fortsetzung auch in 2019

"Aufgepasst", ruft Günther Cordier – für den Bruchteil einer Sekunde könnte man eine Stecknadel fallen hören. Dann schießt mit einem lauten "Puff" ein Feuerball in die Höhe, versetzt das Publikum im Raum in Aufregung und löst sich in sicherem Abstand zur Decke im wahrsten Sinne des Wortes in Luft auf. "Gefahren erkennen – Gefahren vermeiden" heißt der Experimentalvortrag von Cordier, Leiter der naturwissenschaftlichen Berufsausbildung bei CHEMPARK-Manager und –Betreiber CURRENTA. Wenige Tage vor Cordiers Ruhestand konnten rund zwei Dutzend Jugendliche im Haus der Jugend Opladen angewandte Chemie erleben. Der Chemieexperte Cordier erklärte mit Chemikalien aus Putz- und Kosmetikschrank, mit Feuerzeug und Stromkabel und stieß auf aufgeschlossene und interessierte Jugendliche.

Drei Aktionen über das Jahr verteilt
Der Experimentalvortrag war dabei eine von drei Aktionen, die das Nachbarschaftsbüro CHEMPUNKT in Kooperation mit dem Jugendzentrum Bunker des Jugendverbandes Junge Gemeinschaft Leverkusen e.V. im Laufe des Jahres 2018 durchgeführt hat. Neben einer Führung durch die Katakomben der Heimspielstädte von Fußballverein Bayer 04 Leverkusen waren fast drei Dutzend Jugendliche im CHEMPARK zu Gast. Bei der Rundfahrt machte der Bus Halt am Übungsplatz der CHEMPARK-Werkfeuerwehr. Mit Feuerlöscher und fachkundiger Begleitung durften alle jungen Besucher selber einem Feuer "an den Kragen". So hieß es am Ende für alle Beteiligten. Feuer aus!

Bornewasser: Gute Aktion! Kooperation auch in 2019
Ulrich Bornwasser, Leiter Politik- und Nachbarschaftsdialog im CHEMPUNKT freut sich über die Zusammenarbeit. Neben der Führung durch die BayArena waren vor allem auch die beiden Termine mit Sicherheitsaspekt für ihn ein Erfolg: "Nur zu gerne öffnen wir unsere Türen und helfen mit unserem Wissen und Möglichkeiten. Wenn es uns möglich ist, den Jugendlichen für ein paar Nachmittage eine gute und informative Zeit zu bieten, und das gleichzeitig mit wichtigen Informationen zum Thema Sicherheit zu verknüpfen, ist es für alle Beteiligten eine gute Aktion!" Auch in 2019 soll die Kooperation fortgeführt werden.


x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.