26. November 2019CHEMPARK Leverkusen

CHEMPARK setzt orangenes Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Die Außenfassade der Bayer-Brücke auf der B8 am CHEMPARK Leverkusen erleuchtete nach Sonneneinbruch in strahlendem Orange.
Die Außenfassade der Bayer-Brücke auf der B8 am CHEMPARK Leverkusen erleuchtete nach Sonneneinbruch in strahlendem Orange.

So mancher Autofahrer, der am Montagabend unter der Bayer-Brücke auf der B8 am CHEMPARK Leverkusen durchgefahren ist, wird sich die Augen gerieben haben. Die Außenfassade erleuchtete nach Sonneneinbruch in strahlendem Orange. Mit dieser Aktion beteiligt sich der CHEMPARK zum zweiten Mal an "Orange your City" – einer weltweiten Initiative des Frauennetzwerks ZONTA, die jedes Jahr am 25. November auf das Problem der Gewalt an Frauen aufmerksam macht. "Mit der Beleuchtung der Brücke setzen der CHEMPARK und alle verbündeten Partnerunternehmen ein Zeichen dafür, dass Gewaltfreiheit zu einem respektvollen Umgang gehört und Übergriffe an Frauen ein absolutes No Go sind", betont CHEMPARK-Leiter Lars Friedrich.

Dass sie weiterhin geschehen, und zwar direkt vor unserer Haustür, belegen die kürzlich veröffentlichten Zahlen der Frauenberatungsstelle in Leverkusen. Jährlich suchen rund 430 Frauen die Stelle auf. Die meisten von ihnen wegen häuslicher Gewalt. Jede vierte Frau in Leverkusen wurde bereits von ihrem Lebensgefährten misshandelt. Tendenz steigend. Diese Zahlen besorgen nicht nur den CHEMPARK, sondern auch andere Institutionen vor Ort. Deshalb wurden in Leverkusen in diesem Jahr unter anderem auch die Leverkugel, das Schloss Morsbroich, das Erholungshaus und der Funkenturm in der Neuen Bahnstadt orangefarben illuminiert – in einer Reihe mit deutschlandweit bekannten Wahrzeichen wie der Münchener Allianz Arena oder der Paulskirche in Frankfurt am Main.


x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.