Corona-Pandemie

CURRENTA-Gesundheitsschutz startet Impfungen im CHEMPARK am 1. Dezember

Leverkusen, 25.11.2021 – Die COVID-19-Fallzahlen steigen seit Wochen und erreichen immer neue Höchststände. Gleichzeitig liegt die Zweitimpfung für viele nun bereits ein halbes Jahr zurück, sodass die Wirksamkeit der Immunisierung nachlassen kann. Wie angekündigt, beginnt der CURRENTA-Gesundheitsschutz daher zum Monatsersten mit der neuerlichen Impfaktion – zeitgleich in Leverkusen und Dormagen, Krefeld-Uerdingen folgt am 2. Dezember.

Alle Mitarbeiter der teilnehmenden CHEMPARK-Unternehmen können den Corona-Schutz an ihrem Standort auffrischen lassen. Voraussetzung ist, dass die zweite Impfung mindestens 6 Monate zurückliegt. Bei früher gebuchten Terminen darf die Impfung nicht durchgeführt werden. Auch bisher noch Ungeimpfte können sich immunisieren lassen, sollten dann aber den für sie frühestmöglichen Termin für die Erstimpfung wählen, damit auch die Zweitimpfung im CHEMPARK durchgeführt werden kann. Die gesamte Aktion wird voraussichtlich bis Ende Februar laufen.

Die Impfung erfolgt nur nach Voranmeldung. Das Buchungstool zur Terminvereinbarung ist ab Montag, 29. November 2021, freigeschaltet und kann unter https://chempark.impfsystem.de von jedem Endgerät (Firmennetz, Handy, PC) aus aufgerufen werden. Anders als beim letzten Mal, kann der Standort diesmal bei der Buchung frei gewählt werden. Zudem muss angegeben werden, ob es sich um eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung handelt.

Aufgrund einer Bestellmengenbegrenzung für den Impfstoff von BioNTech/Pfizer, wird dieser zunächst nur den unter 30-jährigen Mitarbeitern verabreicht, ältere erhalten Spikevax, das Vakzin von Moderna.

So funktioniert die Anmeldung und der Einlass zur Impfung im CHEMPARK

Für alle, die das Prozedere noch nicht kennen, weil sie ihre Grundimmunisierung nicht im CHEMPARK erhalten haben oder sich jetzt zum ersten Mal impfen lassen wollen:

  1. Registrieren Sie sich als Impfling unter https://chempark.impfsystem.de, indem Sie Ihre Personalnummer (siehe CHEMPARK-Ausweis) in das Feld „Persönliche ID“ und die Firmenkennung (z.B. LXS für LANXESS, BAY für Bayer usw. – ein Abkürzungsverzeichnis finden Sie hier) eingeben sowie die Felder mit Ihrem Geburtsdatum sowie Ihren Adress- und Kontaktdaten ausfüllen.
  2. Wählen Sie den gewünschten Impfort (LEV, DOR oder UER) und die Art der Impfung (Erst-, Zweit- oder Drittimpfung). Das Online-Tool bietet Ihnen im Anschluss automatisch nur verfügbare Impfzeiten an dem jeweiligen Standort an.
  3. Wählen Sie unter Berücksichtigung des erforderlichen Mindestabstands Ihren Wunschtermin für Ihre Impfung aus. Für die Einhaltung des erforderlichen Abstandes zwischen Erst- und Zweitimpfung (6 Wochen) bzw. zwischen Zweit- und Drittimpfung (6 Monate) sind sie eigenverantwortlich. Erscheinen Sie zu einem Termin, bei dem der Mindestabstand unterschritten ist, ist eine Impfung leider nicht möglich.
  4. Sie erhalten eine Terminbestätigung mit QR-Code zur Einlasskontrolle. Drucken Sie diese mitsamt den beigefügten Dokumenten aus. Der QR-Code muss gut erkennbar sein. Er ist Ihr Ticket zum Einlass ins Impfzentrum am terminierten Datum und wird am Eingang gescannt. Die beigefügten Dokumente müssen vollständig ausgefüllt und unterschrieben zum Termin mitgebracht werden.

Das CHEMPARK-Impfsystem erfasst, ob – und falls ja – mit welcher Vakzine und Charge Ihre Impfung erfolgreich durchgeführt wurde. Auch wenn Ihre Impfung abgebrochen wurde oder nicht stattgefunden hat, wird dies im System vermerkt.

Sind alle Ihre Fragen beantwortet?

Falls nicht, finden Sie hier ein ausführliches FAQ rund um alle Fragen, die sich jetzt im Zusammenhang mit der Impfung stellen.

Die Adressen der CHEMPARK-Impfzentren

  • CHEMPARK Leverkusen: Gebäude E60 (5 Tage pro Woche)
  • CHEMPARK Dormagen: Gebäude C28 West* (3 Tage pro Woche)
  • CHEMPARK Krefeld-Uerdingen: Gebäude A6 (2 Tage pro Woche)

Die Impfzentren liegen alle außerhalb des Werkszauns und es sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

*Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Impfstation in Dormagen nicht barrierefrei ist. Rollstuhlfahrer oder Mitarbeiter, die sich nicht ohne Gehhilfe bewegen können, melden sich bitte nach der Terminvereinbarung direkt beim CURRENTA-Gesundheitsschutz unter 02133-489 4219, damit Unterstützung beim Zugang bereitgestellt werden kann.

Corona-Pandemie

3G ab 24. November Voraussetzung für Besucher*innen im CHEMPARK

Seit dem 23. August 2021 müssen Ungeimpfte für Veranstaltungen in Innenräumen einen negativen Coronatest vorlegen. Das hatten Bund und Länder im Sommer beschlossen. Angesichts der steigenden Fallzahlen haben die CHEMPARK-Partner entschieden, zum Schutz der Mitarbeiter die 3G-Regel auch für Besucher der CHEMPARK-Standorte einzuführen.

Ab 24. November dürfen nur noch Besucher in den CHEMPARK, die vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Geimpfte können ihren Impfstatus digital oder analog (gelber Impfausweis im Original) nachweisen. Genesene müssen einen Nachweis über einen mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate zurückliegenden positiven Coronatest (PCR-Test) mitführen, Getestete über einen negativen Coronatest, der maximal 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) zurückliegt.

Besucher auf 3G hinweisen

Besucher sollten im Vorfeld von ihren Gastgebern auf die neue Regelung aufmerksam gemacht werden. Dabei sollte insbesondere auf Folgendes hingewiesen werden:

  • Als Nachweis gilt der gelbe Impfausweis im Original, darüber hinaus werden nur digitale Impfzertifikate oder deren Ausdrucke mit QR-Code akzeptiert, ein abfotografierter analoger Impfausweis jedoch nicht.
  • Nur offizielle Corona-Tests mit QR-Code werden – sowohl für den Negativ-Nachweis als auch für den Positiv-Nachweis bei Genesenen – akzeptiert.
  • Selbsttests werden nicht akzeptiert und auch nicht vor Ort im CHEMPARK angeboten.
  • Im Zusammenhang mit dem 3G-Nachweis müssen vor Ort eine Einwilligung, die Sie hier finden, in die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie eine Zusicherung der Echtheit des 3G-Nachweises unterschrieben werden.

Die 3G-Regel gilt bis auf Widerruf und ist nicht an die 7-Tage-Inzidenz gekoppelt.

Besondere Verantwortung der Gastgeber

Darüber hinaus erinnert der Werkschutz daran, dass die Gastgeber zur Eindämmung der Pandemie eine besondere Verantwortung übernehmen müssen. So sollte Folgendes sichergestellt sein:

  • Besucher dürfen sich zu keinem Zeitpunkt allein im CHEMPARK bewegen, sondern immer – unter Wahrung des Sicherheitsabstands – in Begleitung des Gastgebers oder einer von ihm organisierten Begleitung sein.
  • Die Gastgeber sollten den Besucher bereits bei Shuttle-Ankunft in Empfang nehmen und diesen auch auf dem Rückweg zum Shuttle begleiten.
  • Um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen Kontaktinformationen des Besuchers und des Gastgebers sowie Ort und Zeit des Besuchs erfasst werden.

AHA+L gilt weiterhin

Die AHA+L-Regeln des CHEMPARK-Corona-Schutzkonzepts – Abstand halten, Hygieneempfehlungen beachten, Maske im Alltag tragen und regelmäßiges Lüften von Räumen – haben auch nach Einführung der 3G-Regelung weiter Bestand. Der CHEMPARK empfiehlt zudem weiterhin das Maskentragen auch im Außenbereich.

Alle Infos zu den aktuell gültigen Corona-Schutzmaßnahmen im CHEMPARK finden Sie auf chempark.de.

Coronaschutz im Auto

CHEMPARK hebt Maskenpflicht in Fahrzeugen auf

Das Tragen von medizinischen Masken schützt vor der Virusübertragung, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dies gilt auch für Autofahrten, bei denen mehr als eine Person im Auto sitzt. Aus diesem Grund hat der CHEMPARK im letzten Jahr eingeführt, dass bei Fahrten mit mehreren Personen auf dem CHEMPARK-Gelände von allen Insassen eine medizinische Maske zu tragen ist.

Mit dem Fortschreiten der Impfkampagne erlauben verschiedene Unternehmen des CHEMPARK ihren Mitarbeiter*innen, in geschützten Situationen wie einer Autofahrt auf das Tragen einer Maske zu verzichten. Um diese Sonderregeln zu ermöglichen und die Arbeit des Werkschutzes zu erleichtern, läuft die CHEMPARK-Regelung zum 1. November 2021 aus. Dienstliche Fahrten mit mehreren Personen werden ab dann ausschließlich über die Schutzkonzepte der einzelnen Unternehmen geregelt. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihren Vorgesetzten, welche Regeln zukünftig in Ihrem Unternehmen gelten.

Unkomplizierte Anmeldung per Tool

Das Online-Tool bietet automatisch nur verfügbare Impfzeiten an und berücksichtigt das von der Ständigen Impfkommission vorgeschriebene Mindestintervall zwischen Erst- und Zweitdosis. Da im CHEMPARK wahrscheinlich Impfstoffe verwendet werden, die erst nach einer Zweitimpfung die volle Schutzwirkung erzielen, wird der zweite Termin gleich mitvereinbart.

Sobald eine Buchung abgeschlossen ist, erhält der/die Buchende eine Bestätigung mit einem QR-Code. Dieser QR-Code ist das Ticket zum Einlass ins Impfzentrum am terminierten Datum und wird am Eingang gescannt. Sollte aufgrund von Lieferverzögerungen nicht ausreichend Impfstoff für bereits terminierte Buchungen vorhanden sein, werden die Impf-Kandidaten 4-5 Tage zuvor informiert.

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf in den Impfzentren sicherzustellen, ist es notwendig, dass jeder Mitarbeiter seine Impfdokumente (Anamnesebogen, Einwilligungserklärung und Aufklärungsmerkblatt) ausgefüllt und unterschrieben mitbringt und den CHEMPARK-Ausweis und Personalausweis nicht vergisst.

Bei Fragen nutzen Sie die FAQ oder wenden Sie Sich an diese Adresse: impfzentrum@currenta.biz

Birne an. Maske auf.

Medizinische Maske ist weiterhin Pflicht

Im Rahmen der Bund-Länder-Beratungen wurde im Januar 2021 entschieden, dass Arbeitnehmer in Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine medizinische Maske (MNS = Mund-Nase-Schutz/OP-Masken oder höherwertig) tragen müssen. Die Regelung gilt nach wie vor auch im CHEMPARK:

  1. Grundsätzlich überall, wo der Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann,
  2. in allen Sozialraumbetrieben.
  3. in den Besucherempfängen und
  4. bei Autofahrten mit mehr als einer Person – inkl. Fahrer – auf dem CHEMPARK-Gelände.

Der CHEMPARK empfiehlt das Tragen des MNS darüber hinaus auf dem gesamten Gelände.

Das Tragen einer FFP2-Maske oder KN95 als Alternative zum MNS ist jederzeit möglich.

Coronavirus: Verhaltensregeln für Mitarbeiter, Besucher, Lieferanten und Kunden

Besondere Verantwortung von Gastgebern für Besucher

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen dürfen externe Besucher nach wie vor in den CHEMPARK. Der Werkschutz erinnert jedoch daran, dass die Gastgeber gerade jetzt eine besondere Verantwortung übernehmen müssen. Diese Punkte sollten sichergestellt sein:

  • Besucher dürfen sich zu keinem Zeitpunkt allein im CHEMPARK bewegen, sondern sollten immer – unter Wahrung des Sicherheitsabstands – in Begleitung des Gastgebers oder einer von ihm organisierten Begleitung sein.
  • Die Gastgeber sollten den Besucher bereits bei Shuttle-Ankunft in Empfang nehmen und diesen auch auf dem Rückweg zum Shuttle begleiten.
  • Besucher sollten frühzeitig vor dem Besuchstermin auf die Notwendigkeit eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes (MNS/OP-Masken) hingewiesen werden. Alternativ dürfen auch höherwertige Masken (KN 95 oder FFP2 ohne Ausatemventil) genutzt werden. Einfache Mund-Nase-Bedeckungen („Alltagsmasken“) werden nicht mehr akzeptiert.
  • Um gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen Kontaktinformationen des Besuchers und des Gastgebers sowie Ort und Zeit des Besuchs erfasst werden.

Weitere Infos zur Ansicht und zum Download

Beschaffung und Verteilung der Sonderausweise für den Werkszugang ab CHEMPARK-Pandemie-Stufe 4

Derzeit befinden wir uns in Pandemiestufe 3.

Mit Beginn der höchsten Pandemie-Stufe (Stufe 4) wird der Zugang zum CHEMPARK auf das Minimum der Mitarbeiter begrenzt, die zur Aufrechterhaltung der Produktion und des Geschäftsbetriebs unentbehrlich sind. Nur diese Träger von Schlüsselfunktionen erhalten Sonderausweise, um weiterhin ins Werk zu gelangen.

Beschaffung und Verteilung der Sonderausweise ab CHEMPARK-Pandemie-Stufe 4 - so gehen Sie vor


x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.