15. Oktober 2020CHEMPARK Leverkusen

Unterführung der Bahntrasse gesperrt

Die Unterführung der Bahntrasse für Fußgänger und Radfahrer, die die Carl-Rumpff-Straße mit der Edith-Weyde-Straße verbindet, ist in den kommenden Wochen zeitweise gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der Bahntrasse.

Vom Baubeginn des Rhein-Ruhr-Express im Bereich Leverkusen ist auch die so genannte Beamtenkolonie östlich des CHEMPARK betroffen. Die Bahntrasse soll da um ein Gleis erweitert werden. Aufgrund der vorbereitenden Maßnahmen für die Baustraße hat das Straßenverkehrsamt Leverkusen punktuelle Sperrungen der Unterführung angeordnet.

Auf der Ostseite parkende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen daher einen anderen Weg zum CHEMPARK nutzen (über die Unterführung Willy-Brandt-Ring oder die Otto-Bayer-Straße). Da dies deutliche Umwege bedeutet, ist zu empfehlen, auf der Westseite der Bahntrasse zu parken oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arbeitsplatz zu fahren.

 


x CURRENTA CURRENTA zum Home-Bildschirm hinzufügen:
drücken und dann Zum Home-Bildschirm.